Suche

das Webdiese Seite

Gästebuch

Aktuelles - Tierarztpraxis Rosenhof
Wir sind umgezogen! Drucken E-Mail
Dienstag, den 14. Oktober 2014 um 11:18 Uhr

Zu erreichen sind wir nun im:

Wallmodenweg 1

31162 Heinde

Unsere neue Telefonnummer lautet: 05064 3578777

Unsere Sprechstunde findet Mo, Di, Do und Fr zwischen 17:00 und 18:00 Uhr statt, Termine vergeben wir nach Absprache.

 

Arbeitsschwerpunkte:

>> Chirurgie

>> Orthopädie

>> Goldimplantation

>> Fischkrankheiten

 

 

 
Team Schweda zu Besuch im größten Tierheim der Welt Drucken E-Mail
Donnerstag, den 09. Juni 2011 um 18:51 Uhr

Am 01.10.2014 war es soweit, Frau Naue und Herr Schweda haben Ihre fünftägige Reise nach Rumänien in die sogenannte „Smeura“ angetreten, dem größten Tierheim der Welt mit derzeit ca. 5000 Hunden, teilweise auch als „ Hundehölle" im Internet zu finden, ein Begriff, der völlig unzutreffend ist, da das Tierheim wirklich in einem guten Zustand, die Mühe aller Mitarbeiter grenzenlos und auch die Organisation eines solchen Tierheims, das täglich 2000 kg Futter benötigt, tadellos ist. Ziel der Reise war es, möglichst viele schwersttraumatisierte Hunde zu operieren und somit auch den schwierigsten Fällen eine Chance auf ein besseres, schmerzfreies Leben ermöglichen können. Begleitet von unserem bewährten Kamerateam um Thomas Kiesbuy und zwei Damen der Tierschutzorganisation „Tierhilfe Hunde Freiheit“, konnten wir viele interessante und faszinierende, sowie schockierende und herzzerreißende Impressionen festhalten, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten!

Direkt nach unserer Ankunft am rumänischen Flughafen „Otopeni“ begann unser fleißiges Kamerateam mit den Dreharbeiten, um die ersten Eindrücke festzuhalten. Die erste Überraschung war bereits das wunderschöne und warme Wetter. 24 Grad, was für ein toller Start.

Abgeholt wurden wir von einem Fahrer des Tierheims, der uns die letzten 150km bis zum Tierheim fuhr. Schon auf der Autofahrt fielen uns die vielen herrenlosen Hunde auf, die an den Straßenrändern auf „aus den Autos fallende“ Leckerbissen warteten. Wir konnten sogar festhalten, wie ein LKW-Fahrer sich ein Herz gefasst hat und seinen Proviant mit ein paar hungrigen Hunden teilte.

Während der Fahrt konnten wir schon erste Eindrücke gewinnen und es ist schon erschütternd, in welcher Armut manche Menschen heute noch in Europa existieren müssen. Ein ganz Anderes Europa, als wir es bisher kannten. Umso mehr beeindruckte uns die Hingabe, mit der die 80 Mitarbeiter des Tierheims, die für eine 60 Stundenwoche umgerechnet 180 Euro Monatslohn erhalten, die Tiere versorgen und gegen die schier nicht zu bewältigenden „ Arbeitsberge „ ankämpfen.

Angekommen im Tierheim, waren wir alle von den ersten Anblicken überwältigt. Schon im Vorfeld fragten wir uns immer wieder, wie und mit welchem Aufwand es ermöglicht werden kann, ca. 5000 Hunde unterzubringen und zu versorgen.

Nachdem wir die ersten Eindrücke Sacken lassen haben, begannen wir nun mit unserer Arbeit, den Hunden zu helfen, die ohne komplizierte Operationen keine Chance auf ein lebenswertes und schmerzfreies Hundeleben hätten. Unter anderem hat Herr Schweda einen Hund an der Wirbelsäule operiert, der durch einen Autounfall im hinteren Körperbereich starke Lähmungen aufwies.

Weiterhin wurden etliche alte Hunde mit Goldimplantaten versorgt.

Desweiteren fanden wir bei einem Rundgang entlang der Welpenzwinger diesen kleinen, stark abgemagerten kleinen Kerl, den Herr Schweda liebevoll „Wastl“ taufte. Der kleine Wastl wurde so stark von den anderen, viel größeren Welpen im Zwinger unterdrückt, dass er dort kaum eine Chance gehabt hätte. In wenigen Wochen wird er zur weiteren Behandlung und Vermittlung zu uns nach Deutschland kommen, wir freuen uns!

Insgesamt war es ein sehr aufschlussreicher und facettenreicher Aufenthalt, mit sowohl schönen, als auch mit sehr mitleiderregenden und herzzerreißenden Augenblicken, ein Besuch, den wir auch auf Grund vieler geführter Gespräche niemals vergessen werden.

Uns wurde auch wieder einmal nur zu deutlich bewusst, auf welch“ hohem Niveau" wir Deutschen uns oftmals beklagen und unzufrieden sind.

Sobald uns der Sendetermin der Fernsehreportage bekannt ist, teilen wir Ihnen dies unverzüglich mit.

Und falls Sie die kleine Wastl adoptieren möchten, Anfragen sind erwünscht.

Weitere „ Smeurahunde „ finden Sie auch auf der Homepage des Vereins "Tierhilfe Hunde Freiheit".

 
Gold für Bär Goliath Drucken E-Mail
Mittwoch, den 25. November 2009 um 11:16 Uhr
Operation geglückt: Tierarzt Ralf Schweda setzte mit seinem und einem Betreuerteam des Alternativen Bärenparks Worbis dem unter fortgeschrittener Arthrose leidenden Bären Goliath erfolgreich Goldimplantate ein.
Weiterlesen...
 
Erstmalig Nasenprothese bei einem Hund implantiert! Drucken E-Mail
Dienstag, den 24. November 2009 um 15:56 Uhr

Der Bockenemer Tierarzt Ralf Schweda hat unter intensiver Zusammenarbeit mit der Epithetikerin Daniela Hering erstmalig bei einem Hund eine Silikonprothese der kompletten Nase und von Teilen des Oberkiefers eingesetzt.

Weiterlesen...
 
Seiten aktualisiert Drucken E-Mail
Donnerstag, den 19. November 2009 um 19:54 Uhr

Die Seiten des Team Schweda wurden bebildert. Bald kommt noch neuer Inhalt dazu, vorbeischauen lohnt sich!

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2
Copyright © 2013 by Team Schweda by Netzlicht Webdesign